Route Champagne, Frankreich, copyright by Guillermo Bianchi
Route Champagne, Frankreich, copyright by Guillermo Bianchi
Frankreich entdecken und einen tollen Urlaub planen
Frankreich entdecken und einen tollen Urlaub planen

Ihre Reisevorbereitungen für einen Urlaub in Frankreich beginnen hier

 

Reisezeit

Frankreich ist das ganze Jahr zu bereisen. An der Atlantik-Küste ist das Klima ist mild, im Sommer sind die Tage auch heiss, aber abwechslungsreich. Frühling und Herbst können regnerisch sein und in den Gebirgen der Pyränean schneit es Winter.

Die besten Reisezeiten sind der Frühling und der Sommer, die Badesaison in den meisten Urlaubsorten beginnt im Mai. Auch im Herbst ist das Reisen in Frankreich noch sehr angenehm, doch wie in Deutschland werden dann die Tage kürzer und gegen Herbstende auch kühler. Im Winter findet man in den Alpen, den Pyrenäen und anderen Gebirgsgegenden beste Wintersportbedingungen. Die Franzosen reisen auch gerne im eigenen Land und daher sind die Monate Februar, März und von Mitte Juli bis Ende August in touristischen Gebieten sehr gefragt.



Kartenmaterial und Reiseführer

Wir empfehlen Ihnen besonders die Karten von Michelin und die Reiseführer der Verlagen Reise Know-How, Michelin und Müller-Verlag. Die Reiseführer vom Müller Verlag sind auf Frankreich spezialisiert und werden auch über Charmantes Frankreich vertrieben. Sie enthalten gutes Kartenmaterial und ausreichende Informationen zu Land und Leute für die Selbstgestaltung einer individuellen Reiseroute.
 
 

Zwischenübernachtung

Frankreich ist groß und einige Fahrstrecken von Deutschland aus, z. B. Richtung Südwesten sind langatmig. Bei langen Fahrten empfiehlt sich mindestens eine Zwischenübernachtung auf der Autofahrt zu planen, z. B. in Lyon/Umgebung oder Paris.
 
 

Autofahren in Frankreich

Die Höchtsgeschwindigkeit in Ortschaften ist 50 km/h; auf Landstraßen (D) 90 km/h; auf Schnellstraßen (N) mit getrennten Fahrbahnen 110 km/h und Auf Autobahnen (A) 130 km/h. Achtung: Bei Regen werden die Geschwindigkeitsbegrenzung niedriger sein! Gurtpflicht, Promillegrenze 0,5. Kinder unter 10 Jahren müssen im Kindersitz reisen und dürfen nicht vorne sitzen.
 
 

Maut- und Fährgebühren

Die meisten Autobahnen (A) in Frankreich sind gebührenpflichtig (Péage). Sie können mit Kreditkarten Visa und Mastercard (die Stationen sind gekennzeichnet) oder bar zahlen. Wenn Sie auf Schnellstraßen (N) oder Landstraßen (D) abweichen, können Sie Mautgebühren sparen, allerdings ist hier die Geschwindigkeitsbegrenzung niedriger.
 
 

Geld

Die Banken sind in außer an Feiertagen Mo-Fr von 09.00 bis 16.00 Uhr geöffnet, aber die meisten haben Geldautomaten, die EC- und Kreditkarten akzeptieren. Kreditkarten werden in den meisten Geschäften, Restaurants, Hotels, Tankstellen akzeptiert.
 
 

Essen und Trinken

Das Mittagessen wird ab 12.00 Uhr und das Abendessen ab 19.30 Uhr eingenommen. Das Frühstück ist einfach, dafür bieten das Mittag- und Abendessen abwechslungsreiche Speisen mit passenden Weinen. Wenn Sie es eilig haben, empfiehlt sich in eine Brasserie oder in einen der zahlreichen Cafés zu gehen. Das Bedienungsgeld ist in den Preisen inbegriffen, wenn Sie aber ein Trinkgeld geben möchten, ist es üblich aufzurunden oder mal 5% für den Kellner lassen.
 
 

Versicherungen

Krankenversicherung für Staaten der EU: Ein Krankenschein wird von der heimischen Krankenkasse ausgestellt und soll auf der Reise mitgeführt werden. Bei Bedarf wird dieser mit den französischen ausgestellten Papieren der deutschen Krankenkasse vorgelegt und es gelten die im Frankreich üblichen Tarifen bei Erstattungen. Privatversicherte sollen sich bei der Krankenkasse erkundigen.

 



Kontakt

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Wir sind partner von booking.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NetWork Travel Marketing GbR